◄ Schrift 113
Teil 3 ▲
Schrift 115 ►
Schrift 114

Seraphische planetarische Regierung

DIE Allerhöchsten regieren in den Reichen der Menschen durch viele himmlische Kräfte und Organe, aber hauptsächlich durch das Wirken der Seraphim.

114:0.2

Heute Mittag umfasste die Liste der auf Urantia anwesenden planetarischen Engel, Hüter und anderer 501 234 619 Seraphimpaare. Meinem Kommando unterstanden zweihundert seraphische Heerscharen – das sind 597 196 800 seraphische Paare oder 1 194 393 600 individuelle Engel. Im Register figurieren indessen nur 1 002 469 238 Einzelwesen; daraus folgt, dass 191 924 362 Engel auf Transport- und Botschaftermission oder im Zusammenhang mit dem Tod von dieser Welt abwesend waren. (Auf Urantia gibt es ungefähr ebenso viele Cherubim wie Seraphim, und sie sind in der gleichen Weise organisiert.)

114:0.3

Das Wirken der Seraphim und ihrer zugesellten Cherubim hängt eng mit den Einzelheiten der übermenschlichen Regierung eines Planeten zusammen, insbesondere auf Welten, die durch Rebellion isoliert wurden. Von den Mittlern geschickt unterstützt, funktionieren die Engel auf Urantia als eigentliche übermaterielle Organe, die Verfügungen des residierenden Generalgouverneurs und all seiner Mitarbeiter und Untergebenen ausführen. Die Seraphim als Klasse beschäftigen sich noch mit vielen anderen Aufgaben als solchen der Personen- und Gruppenhut.

114:0.4

Urantia ermangelt nicht einer angemessenen und wirksamen Überwachung durch die System-, Konstellations- und Universumslenker. Aber die planetarische Regierung gleicht derjenigen keiner anderen Welt des Systems von Satania und nicht einmal ganz Nebadons. Diese Einzigartigkeit eures Verwaltungsplans rührt von einer ganzen Anzahl ungewöhnlicher Umstände her:

114:0.5

1. Der Status modifizierten Lebens Urantias.

114:0.6

2. Die durch die Rebellion Luzifers geschaffene Notlage.

114:0.7

3. Die auf Adams Verfehlung folgende Zerrüttung.

114:0.8

4. Die Besonderheiten, die sich aus der Tatsache ergeben, dass Urantia eine der Welten der Selbsthingabe des Universums-Souveräns war. Michael von Nebadon ist der Planetarische Fürst Urantias.

114:0.9

5. Die besondere Funktion der vierundzwanzig planetarischen Leiter.

114:0.10

6. Das Vorhandensein eines Erzengelkreislaufs auf dem Planeten.

114:0.11

7. Die eher kürzlich erfolgte Ernennung des einstmals inkarnierten Machiventa Melchisedek zum stellvertretenden Planetarischen Fürsten.

1. Die Souveränität Urantias

114:1.1

Ursprünglich hatte der Systemsouverän von Satania die Souveränität Urantias treuhänderisch inne. Er delegierte sie zunächst an eine gemischte Kom­mission von Melchisedeks und Lebensbringern, und diese Gruppe funktionierte auf Urantia bis zur Ankunft eines regulär ernannten Planetarischen Fürsten. Nach dem Sturz des Fürsten Caligastia zur Zeit der Rebellion Luzifers war Urantia ohne sichere und solide Beziehung zum Lokaluniversum und seinen Verwaltungsabteilungen bis zum Abschluss der Selbsthingabe des inkarnierten Michael, als dieser durch den Einiger der Tage zum Planetarischen Fürsten Urantias ausgerufen wurde. Diese Proklamation regelte den Status eurer Welt für alle Zeiten sicher und grundsätzlich, aber in der Praxis unternahm der Souveräne Schöpfersohn nichts im Sinne einer persönlichen Verwaltung des Planeten außer der Einsetzung der Kommission Jerusems von vierundzwanzig einstigen Uran­tianern, die über die Autorität verfügen, ihn in der Regierung Urantias und aller anderen unter Quarantäne stehenden Planeten zu vertreten. Eines dieser Ratsmitglieder wohnt jetzt als residierender Generalgouverneur ständig auf Urantia.

114:1.2

Kürzlich wurde Machiventa Melchisedek stellvertretende Autorität verliehen, um für Michael als Planetarischer Fürst zu handeln, aber dieser Sohn des Lokaluniversums hat nicht das Geringste unternommen, um das gegenwärtige planetarische Regime der aufeinander folgenden Verwaltungen durch die residierenden Generalgouverneure zu ändern.

114:1.3

Es ist wenig wahrscheinlich, dass während der jetzigen Dispensation an der Regierungsweise Urantias irgendeine bedeutende Änderung vorgenommen wird, es sei denn, der stellvertretende Planetarische Fürst komme, um die seinem Titel entsprechende Verantwortung zu übernehmen. Einige unserer Mitarbeiter halten dafür, dass der bisherige Plan, im Turnus einen der vierundzwanzig Ratgeber als Generalgouverneur nach Urantia zu entsenden, in naher Zukunft durch die offizielle Ankunft Machiventa Melchisedeks mit dem Mandat eines stellvertretenden Souveräns Urantias abgelöst werden wird. Als amtierender Planetarischer Fürst würde er die Leitung Urantias zweifelsohne bis zum endgültigen Urteilsspruch in der Angelegenheit der Rebellion Luzifers und wahrscheinlich darüber hinaus bis in die ferne Zukunft der planetarischen Verankerung im Licht und Leben weiterführen.

114:1.4

Einige glauben, dass Machiventa nicht vor dem Ende der laufenden Dispensation kommen wird, um die Leitung der urantianischen Angelegen­heiten persönlich zu übernehmen. Andere sind der Meinung, dass der stellvertretende Fürst als solcher nicht kommen wird, bevor Michael irgendwann nach Urantia zurückkehrt, wie er versprach, als er noch auf Erden weilte. Und noch andere einschließlich des Erzählers machen sich täglich oder stündlich auf Melchisedeks Erscheinen gefasst.

2. Der Rat planetarischer Leiter

114:2.1

Seit der Zeit von Michaels Selbsthingabe auf eurer Welt ist eine besondere Gruppe von vierundzwanzig einstigen Urantianern auf Jerusem mit der allgemeinen Führung Urantias betraut. Die Qualifikation zur Mitgliedschaft in dieser Kommission ist uns nicht bekannt, aber wir haben beobachtet, dass all diejenigen, die in sie berufen worden sind, zu einem Erstarken der Souveränität des Supremen im System von Satania beigetragen haben. Ihrem Wesen nach waren sie alle wirkliche Führer, als sie auf Urantia wirkten, und (von Machiventa Melchisedek abgesehen) sind diese Führereigenschaften durch die Erfahrungen der Residenzwelten noch verstärkt und durch die Schulung als Bürger Jerusems ergänzt worden. Die Nominierungen zu den Vierundzwanzig erfolgen durch das Kabinett Lanaforges, werden durch die Allerhöchsten Edentias sekundiert, von der Zugeteilten Wache Jerusems gebilligt und durch Gabriel von Salvington gemäß Michaels Weisung in Kraft gesetzt. Die befristet Ernannten sind ebenso voll im Einsatz wie die Dauermitglieder dieser Kommission besonderer Überwacher.

114:2.2

Dieser Rat planetarischer Leiter beschäftigt sich insbesondere mit der Überwachung jener Aktivitäten eurer Welt, die sich aus der Tatsache ergeben, dass Michael hier die Erfahrung seiner letzten Selbsthingabe gemacht hat. Der Rat bleibt mit Michael in enger und unmittelbarer Berührung dank den Verbindungsdiensten eines bestimmten Leuchtenden Abendsterns, desselben Wesens, das Jesus während seiner ganzen irdischen Selbsthingabe begleitete.

114:2.3

Gegenwärtig präsidiert Johannes, den ihr „den Täufer“ nennt, den Rat, wenn dieser auf Jerusem tagt. Aber das amtliche Oberhaupt des Rates ist die Zugeteilte Wache Satanias, der direkte und persönliche Repräsentant des Assoziierten Inspektors Salvingtons und der höchsten Exekutive Orvontons.

114:2.4

Die Mitglieder derselben Kommission früherer Urantianer wirken auch als beratende Überwacher der sechsunddreißig anderen durch die Rebellion isolierten Welten des Systems; sie leisten einen sehr wertvollen Dienst, indem sie Lanaforge, den Systemsouverän, in engem und mitfühlendem Kontakt mit den Angelegenheiten dieser Planeten halten, die immer noch mehr oder weniger unter der Oberaufsicht der Väter der Konstellation von Norlatiadek bleiben. Die vierundzwanzig Berater unternehmen einzeln häufige Reisen nach den unter Quarantäne stehenden Welten, insbesondere nach Urantia.

114:2.5

Jede der anderen isolierten Welten wird von ähnlichen und verschieden großen Kommissionen einstiger Bewohner beraten, aber diese übrigen Kom­missionen sind der urantianischen Gruppe der Vierundzwanzig unterstellt. Obwohl sich die Mitglieder der letzteren Kommission aktiv für jede Phase menschlichen Fortschritts auf jeder der Quarantäne-Welten Satanias interessieren, beschäftigen sie sich vornehmlich und ganz besonders mit dem Wohlergehen und Fortschritt der sterblichen Rassen Urantias, denn direkt und unmittelbar überwachen sie die Angelegenheiten keines der Planeten außer Urantia, und selbst hier ist ihre Autorität nicht vollständig, wenn man von bestimmten das Fortleben der Sterblichen betreffenden Gebieten absieht.

114:2.6

Niemand weiß, wie lange die vierundzwanzig Berater Urantias noch in ihrem gegenwärtigen Status, losgelöst vom ordentlichen Programm der Univer­­sums­aktivitäten, wirken werden. Sie werden zweifellos weiterhin in ihrer gegenwärtigen Eigenschaft dienen, bis im planetarischen Status eine Ände­rung eintritt wie das Ende einer Dispensation, die Übernahme der vollen Autorität durch Machiventa Melchisedek, das endgültige Urteil betreffend die Rebellion Luzifers oder das Wiedererscheinen Michaels auf der Welt seiner letzten Selbsthingabe. Der gegenwärtige residierende Generalgouverneur Urantias scheint der Ansicht zuzuneigen, dass im Augenblick, da das System von Satania wieder an die Kreisläufe der Konstellation angeschlossen wird, alle Vierund­zwanzig außer Machiventa für den Aufstieg zum Paradies frei werden. Aber es kursieren auch andere Meinungen.

3. Der residierende Generalgouverneur

114:3.1

Alle hundert Jahre urantianischer Zeitrechnung bestimmen die planetarischen Überwacher des Korps der Vierundzwanzig von Jerusem einen aus ihrer Mitte dazu, auf eurer Welt als ihr ausführender Repräsentant, als residierender Generalgouverneur zu weilen. Während die Vorbereitungen zu diesen Schriften liefen, wurde dieser Verwaltungsbeamte gerade ausgewechselt, und auf den neunzehnten in dieser Eigenschaft Dienenden folgte der zwanzigste. Wir verschweigen euch den Namen des gegenwärtigen planetarischen Überwachers nur deshalb, weil der sterbliche Mensch so sehr dazu neigt, seine außergewöhnlichen Mitbürger und übermenschlichen Vorgesetzten zu verehren, wenn nicht gar zu vergöttlichen.

114:3.2

Der residierende Generalgouverneur besitzt außer als Repräsentant der vierundzwanzig Berater Jerusems keine wirkliche persönliche Autorität in der Führung der Weltangelegenheiten. Er handelt als Koordinator der übermenschlichen Verwaltung und ist das hoch geachtete Oberhaupt und der allgemein anerkannte Führer der auf Urantia wirkenden himmlischen Wesen. Alle Ordnungen der Engel-Heerscharen betrachten ihn als ihren koordinierenden Leiter, während die vereinigten Mittler seit dem Weggang von 1-2-3 dem Ersten, der einer der vierundzwanzig Ratgeber wurde, die einander ablösenden Generalgouverneure wirklich wie ihre planetarischen Väter betrachten.

114:3.3

Obwohl der Generalgouverneur keine wirkliche und persönliche Autorität über den Planeten besitzt, erlässt er täglich Dutzende von Verordnungen und Entscheidungen, die von allen betroffenen Persönlichkeiten als endgültig akzeptiert werden. Er hat viel eher etwas von einem väterlichen Ratgeber als einem technischen Regierenden. In gewissem Sinne wirkt er wie ein Planetarischer Fürst, aber seine Verwaltung kommt derjenigen der Materiellen Söhne sehr viel näher.

114:3.4

Die Regierung Urantias ist in den Räten Jerusems gemäß einer Übereinkunft vertreten, wonach der zurückkehrende Generalgouverneur als vorübergehendes Mitglied im Kabinett Planetarischer Fürsten des Systemsouveräns Einsitz nimmt. Als Machiventa zum stellvertretenden Fürsten ernannt wurde, erwartete man, dass er unverzüglich seinen Platz im Rat der Planetarischen Fürsten Satanias einnehmen würde, aber bis jetzt hat er keine Schritte in dieser Richtung unternommen.

114:3.5

Die übermaterielle Regierung Urantias unterhält keine sehr enge organische Verbindung mit den höheren Einheiten des Lokaluniversums. In gewissem Sinne repräsentiert der Generalgouverneur ebenso sehr Salvington wie Jerusem, handelt er doch im Namen der vierundzwanzig Berater, die direkte Vertreter Michaels und Gabriels sind. Und als Bürger Jerusems kann der planetarische Gouverneur als Sprecher des Systemsouveräns wirken. Die Obrigkeit der Konstellation wird direkt durch einen Vorondadek-Sohn, den Beobachter aus Edentia, vertreten.

4. Der Allerhöchste Beobachter

114:4.1

Die Souveränität Urantias wird noch durch die Tatsache kompliziert, dass die Regierung Norlatiadeks kurz nach Ausbruch der planetarischen Rebellion aus eigener Initiative die planetarische Autorität an sich nahm. Immer noch ist auf Urantia ein Vorondadek-Sohn anwesend, der zugleich ein Beobachter für die Allerhöchsten Edentias und – in Anbetracht der Tatsache, dass Michael nicht direkt handelt – der Garant der planetarischen Souveränität ist. Der gegenwärtige Allerhöchste Beobachter (und zeitweilige Regent) ist der dreiundzwanzigste, der auf Urantia in dieser Eigenschaft dient.

114:4.2

Es gibt bestimmte Gruppen planetarischer Probleme, die sich immer noch unter der Kontrolle der Allerhöchsten Edentias befinden, die sie zur Zeit der Rebellion Luzifers ihrem Zuständigkeitsbereich einverleibt haben. Die Autorität in diesen Angelegenheiten übt ein Vorondadek-Sohn, der Beobachter aus Norlatiadek, aus, der sehr enge konsultative Beziehungen zu den planetarischen Überwachern unterhält. Die Rassenkommissare sind auf Urantia sehr aktiv, und ihre verschiedenen Gruppenchefs sind inoffiziell dem residierenden Vorondadek-Beobachter zugeteilt, der als ihr beratender Leiter handelt.

114:4.3

Unter Ausschluss gewisser rein geistiger Angelegenheiten wäre in einer Krise der wirkliche und souveräne Regierungschef dieser Vorondadek-Sohn aus Edentia, der jetzt eine Beobachterfunktion ausübt. (Was diese ausschließlich geistigen Probleme und gewisse rein persönliche Angelegenheiten anbelangt, scheint die höchste Autorität beim kommandierenden Erzengel zu liegen, welcher dem kürzlich auf Urantia errichteten Abteilungshauptquartier dieser Ordnung angehört.)

114:4.4

Ein Allerhöchster Beobachter hat die Machtbefugnis, in Zeiten schwerer planetarischer Krisen nach Gutdünken die planetarische Regierung zu übernehmen, und aus den Annalen geht hervor, dass dies in der Geschichte Urantias dreiunddreißigmal der Fall war. In solchen Zeiten wirkt der Aller­höchste Beo­bachter als der Allerhöchste Regent, der über sämtliche auf dem Planeten befindlichen dienenden Wesen und Verwalter mit Ausnahme der Abteilungs­organisation der Erzengel eine unbestrittene Autorität ausübt.

114:4.5

Solche Vorondadek-Regentschaften sind keine Besonderheit von Planeten, die durch Rebellion isoliert wurden, denn die Allerhöchsten können jederzeit in den Angelegenheiten bewohnter Welten intervenieren, mit der höheren Weisheit der Konstellationslenker in die Geschicke der menschlichen Reiche eingreifen.

5. Die planetarische Regierung

114:5.1

Die gegenwärtige Verwaltung Urantias ist in der Tat schwer zu beschreiben. Es gibt keine eigentliche Regierung gemäß den Organisationsprinzipien des Universums mit getrennten Abteilungen für Legislative, Exekutive und Justizwesen. Die vierundzwanzig Berater kommen dem legislativen Zweig einer planetarischen Regierung am nächsten. Der Generalgouverneur ist ein provisorischer und beratender Regierungschef, während der residierende Allerhöchste Beobachter das Vetorecht besitzt. Und es funktioniert auf dem Planeten keine mit absoluter Autorität ausgestattete Justizmacht – nur die Schlichtungs­kommissionen.

114:5.2

Die Mehrzahl der Konflikte, an denen Seraphim und Mittler beteiligt sind, wird in gegenseitigem Einverständnis durch den Generalgouverneur beigelegt. Aber außer wenn dieser als Sprachrohr der Weisungen der vierundzwanzig Berater auftritt, kann gegen all seine Verfügungen an die Schlichtungs­kommissionen appelliert werden, an die für planetarisches Funktionieren gebildeten lokalen Autoritäten oder sogar an den Systemsouverän Satanias.

114:5.3

Die Abwesenheit des körperlichen Stabs eines Planetarischen Fürsten und des materiellen Regimes eines Adamischen Sohnes und einer Adamischen Tochter wird teilweise durch das besondere Wirken der Seraphim und die außergewöhnlichen Dienste der Mittler-Geschöpfe kompensiert. Die Abwesenheit des Planetarischen Fürsten wird durch die dreifache Gegenwart der Erzengel, des Allerhöchsten Beobachters und des Generalgouverneurs wirksam kompensiert.

114:5.4

Diese eher lose organisierte und einigermaßen persönlich gehandhabte planetarische Regierung ist über Erwarten wirksam wegen der zeitsparenden Hilfeleistung der Erzengel und ihres stets verfügbaren Kreislaufs, der in planetarischen Notlagen und bei administrativen Schwierigkeiten so oft benutzt wird. Technisch gesehen ist der Planet geistig immer noch von den Kreisläufen Norlatiadeks abgeschnitten, aber in einem Notfall kann diese Behinderung jetzt durch die Benutzung des Erzengelkreislaufs umgangen werden. Die planetarische Isolation hat natürlich für die einzelnen Sterblichen kaum Bedeutung, seitdem vor neunzehnhundert Jahren der Geist der Wahrheit über alles Fleisch ausgegossen wurde.

114:5.5

Jeder administrative Tag Urantias beginnt mit einer konsultativen Bespre­chung, an der teilnehmen: der Generalgouverneur, der planetarische Chef der Erzengel, der Allerhöchste Beobachter, der leitende Supernaph, der Chef der ortsansässigen Lebensbringer sowie geladene Gäste aus den Reihen der hohen Söhne des Universums oder bestimmter studierender Besucher, die sich gerade auf dem Planeten aufhalten.

114:5.6

Das direkte administrative Kabinett des Generalgouverneurs besteht aus zwölf Seraphim, den amtierenden Chefs der zwölf Gruppen besonderer Engel, die als die unmittelbaren übermenschlichen Leiter des Fortschritts und der Stabilität des Planeten funktionieren.

6. Die Meisterseraphim planetarischer Leitung

114:6.1

Als zugleich mit der Ausgießung des Geistes der Wahrheit der erste Generalgouverneur auf Urantia eintraf, befanden sich zwölf Korps von besonderen Seraphim, Graduierten Seraphingtons, in seiner Begleitung, die unverzüglich bestimmten besonderen planetarischen Diensten zugeteilt wurden. Man nennt diese hohen Engel Meisterseraphim planetarischer Leitung, und sie unterstehen, abgesehen von der Oberhoheit des planetarischen Allerhöchsten Beobachters, direkt der Leitung des residierenden Generalgouverneurs.

114:6.2

Während diese zwölf Engelsgruppen zwar unter der allgemeinen Leitung des residierenden Generalgouverneurs wirken, werden sie unmittelbar durch den seraphischen Rat der Zwölf, der amtierenden Chefs jeder Gruppe, befehligt. Dieser Rat dient dem residierenden Generalgouverneur auch als Freiwilligen-Kabinett.

114:6.3

Als planetarischer Chef der Seraphim präsidiere ich diesen Rat seraphischer Chefs. Ich bin ein freiwilliger Supernaph der primären Ordnung und diene auf Urantia als Nachfolger des einstigen Chefs der Engel-Heerscharen des Planeten, der zur Zeit des Abfalls Caligastias seine Pflicht vergaß.

114:6.4

Die zwölf Korps der Meisterseraphim planetarischer Leitung funktionieren auf Urantia wie folgt:

114:6.5

1. Die Engel der Epochen. Das sind die Engel des laufenden Zeitalters, die Dispensationsgruppe. Diese himmlischen Diener sind mit der Überwachung und Leitung der Angelegenheiten der Generationen betraut, damit jede sich nach Plan in das Mosaik des Zeitalters einpasst, in dem sie auftritt. Das gegenwärtige Korps der Engel der Epochen ist die dritte Gruppe, die dem Planeten während der laufenden Dispensation zugeteilt wurde.

114:6.6

2. Die Engel des Fortschritts. Diese Seraphim sind mit der Aufgabe betraut, den evolutionären Fortschritt der aufeinander folgenden sozialen Zeitalter auszulösen. Sie fördern die Entwicklung der inhärenten fortschrittlichen Tendenz der evolutionären Geschöpfe; sie arbeiten ohne Unterlass daran, die Dinge so werden zu lassen, wie sie sein sollten. Die jetzt diensttuende Gruppe ist die zweite dem Planeten zugewiesene.

114:6.7

3. Die Hüter der Religion. Das sind die „Engel der Kirchen“, die ernsten Kämpfer für das, was ist und gewesen ist. Sie bemühen sich um die Aufrechter­haltung der Ideale dessen, was überlebt hat, um die sichere Übergabe der sittlichen Werte von einer Epoche an die nächste zu gewährleisten. Sie sind diejenigen, die den Engeln des Fortschritts Schach bieten, indem sie dauernd versuchen, von einer Generation zur anderen die unvergänglichen Werte der alten und vergehenden Formen in die neuen und deshalb weniger stabilen Gedankenmodelle und Verhaltensweisen überzuführen. Diese Engel streiten für geistige Formen, aber sie sind nicht die Quelle extremen Sektierertums und sinnloser, kontroverser Spaltungen unter angeblichen Gläubigen. Das jetzt auf Urantia funktionierende Korps ist das fünfte in dieser Eigenschaft dienende.

114:6.8

4. Die Engel des nationalen Lebens. Das sind die „Engel der Trompeten“, die Leiter der politischen Leistungen des nationalen Lebens Urantias. Die jetzt die höchste Kontrolle über die internationalen Beziehungen ausübende Gruppe ist das vierte auf dem Planeten dienende Korps. Es sind insbesondere die Dienste dieser seraphischen Abteilung, die die „Allerhöchsten befähigen, in den Reichen der Menschen zu regieren“.

114:6.9

5. Die Engel der Rassen. Sie arbeiten an der Bewahrung der evolutionären Rassen der Zeit ohne Rücksicht auf deren politische Verstrickungen und religiöse Gruppierungen. Auf Urantia gibt es Reste von neun Menschenrassen, die sich zu den Völkern der Neuzeit vermischt und kombiniert haben. Diese Seraphim pflegen eine enge Zusammenarbeit mit den Rassenkommissaren, und die jetzt auf Urantia weilende Gruppe ist das ursprüngliche Korps, das dem Planeten bald nach dem Pfingsttag zugeteilt wurde.

114:6.10

6. Die Engel der Zukunft. Das sind die Engel der Planung, die ein zukünftiges Zeitalter voraussehen und Pläne für die Verwirklichung besserer Zustände in einer neuen, fortschrittlichen Dispensation entwerfen; es sind die Architekten der sukzessiven Epochen. Die jetzt auf dem Planeten arbeitende Gruppe funktioniert in dieser Weise seit Beginn der laufenden Dispensation.

114:6.11

7. Die Engel der Erleuchtung. Urantia genießt jetzt die Hilfe des dritten Seraphimkorps, das sich der Förderung der planetarischen Erziehung widmet. Diese Engel befassen sich mit der intellektuellen und sittlichen Schulung von Einzelnen, Familien, Gruppen, Schulen, Gemeinschaften, Nationen und ganzen Rassen.

114:6.12

8. Die Engel der Gesundheit. Das sind die seraphischen Diener, denen die Unterstützung jener menschlichen Organe aufgetragen ist, die sich der Gesundheitsförderung und der Vorbeugung von Krankheiten widmen. Das gegenwärtige Korps ist die sechste während der gegenwärtigen Dispensation dienende Gruppe.

114:6.13

9. Die Seraphim des Heims. Urantia erfreut sich jetzt der Dienste der fünften Gruppe dienender Engel, die sich der Erhaltung und dem Fortschritt des Heims, der fundamentalen Institution menschlicher Zivilisation, widmen.

114:6.14

10. Die Engel der Industrie. Die Aufgabe dieser seraphischen Gruppe ist die Förderung der industriellen Entwicklung und die Verbesserung der wirtschaftlichen Bedingungen unter den Völkern Urantias. Dieses Korps ist seit der Selbsthingabe Michaels siebenmal ausgewechselt worden.

114:6.15

11. Die Engel der Entspannung. Das sind die Seraphim, die die Werte des Spiels, des Humors und des Ausruhens ermutigen. Sie versuchen stets, die Freizeitbeschäftigungen zu heben und so zu einer nutzbrigenderen Verwendung der menschlichen Mußestunden zu ermuntern. Das gegenwärtige Korps ist das dritte dieser Art, das auf Urantia dient.

114:6.16

12. Die Engel des übermenschlichen Dienstes. Das sind die Engel der Engel, die Seraphim, denen der Dienst an allen übrigen übermenschlichen Lebewesen des Planeten, ob zeitweiligen oder dauernden, obliegt. Dieses Korps dient seit dem Beginn der laufenden Dispensation.

114:6.17

Wenn diese Gruppen von Meisterseraphim in Fragen planetarischer Politik oder Vorgehensweise veschiedener Meinung sind, werden ihre Differenzen gewöhnlich durch den Generalgouverneur geschlichtet, aber gegen all seine Entscheide kann je nach Natur und Gewicht der Streitfrage Einspruch erhoben werden.

114:6.18

Keine dieser Engelsgruppen übt eine direkte oder willkürliche Kontrolle über den ihr zugewiesenen Bereich aus. Sie können die Angelegenheiten ihrer jeweiligen Wirkungsfelder nicht ganz kontrollieren, hingegen können sie die planetarischen Bedingungen derart manipulieren und solche Verbindungen zwischen den Gegebenheiten herstellen, dass die Sphären menschlicher Tätigkeit, mit denen sie sich beschäftigen, davon günstig beeinflusst werden.

114:6.19

Die Meisterseraphim planetarischer Leitung bedienen sich vieler Mittel zur Ausführung ihrer Sendungen. Sie funktionieren als Zentren des Ideenaustauschs, als Fokussierer der Intelligenz und Förderer von Projekten. Obwohl sie unfähig sind, der menschlichen Intelligenz neue und höhere Konzepte einzupflanzen, wirken sie oft dahin, irgendein höheres Ideal, das in einem menschlichen Intellekt bereits erschienen ist, zu intensivieren.

114:6.20

Aber nebst diesen zahlreichen Mitteln positiven Handelns sichern die Meisterseraphim durch Mobilisierung, Schulung und Aufrechterhaltung des Reservekorps der Bestimmung den planetarischen Fortschritt gegen lebensbedrohende Gefährdung ab. Die Hauptfunktion der Reservisten ist die Absicherung gegen einen Zusammenbruch des evolutionären Fortschritts; sie stellen den Damm dar, den die himmlischen Kräfte gegen Überraschungen errichtet haben; sie sind die Garantie gegen Katastrophen.

7. Das Reservekorps der Bestimmung

114:7.1

Das Reservekorps der Bestimmung besteht aus lebenden Männern und Frauen, die in den Spezialdienst der übermenschlichen Verwaltung der Weltange­legenheiten aufgenommen worden sind. Dieses Korps setzt sich aus Männern und Frauen jeder Generation zusammen, die von den geistigen Weltenlenkern ausgewählt werden, um auf den evolutionären Sphären beim Dienst der Barmherzigkeit und Weisheit an den Kindern der Zeit mitzuwirken. Es ist in der Handhabung der Angelegenheiten des Aufstiegsplanes allgemeine Praxis, mit der Verwendung menschlicher Willensgeschöpfe als Verbindungswesen zu beginnen, sobald sie zur Übernahme derartiger Verantwortungen fähig und vertrauenswürdig sind. Wenn also auf der Bühne des zeitlichen Geschehens Männer und Frauen mit genügenden intellektuellen Fähigkeiten, angemessenem sittlichem Status und erforderlicher Geistigkeit auftreten, werden sie unverzüglich der ihnen entsprechenden himmlischen Gruppe planetarischer Persönlichkeiten als sterbliche Verbindungswesen, menschliche Assistenten, zugeordnet.

114:7.2

Wenn menschliche Wesen zu Beschützern der planetarischen Geschicke berufen werden, wenn sie zu Personen von zentraler Bedeutung in den von den Verwaltern der Welt verfolgten Plänen geworden sind, bestätigt der planetarische Chef der Seraphim ihre zeitliche Zuteilung zum seraphischen Korps und ernennt persönliche Schicksalshüter zum Dienst an diesen sterblichen Reservisten. Alle Reservisten haben eigenständige Justierer, und die meisten von ihnen wirken in den höheren kosmischen Kreisen intellektueller Leistung und geistigen Vollbringens.

114:7.3

Die Sterblichen der bewohnten Welten werden aus folgenden Gründen für den Dienst im Reservekorps der Bestimmung ausgewählt:

114:7.4

1. Besondere Veranlagung zu insgeheimer Schulung für zahlreiche denkbare Notmissionen im Rahmen verschiedener Aktivitäten in den Weltangelegenheiten.

114:7.5

2. Von ganzem Herzen kommende Hingabe an irgendeine besondere gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische, geistige oder andere Sache, einhergehend mit der Bereitschaft, ohne menschliche Anerkennung oder Belohnung zu dienen.

114:7.6

3. Der Besitz eines Gedankenjustierers von außerordentlicher Viels­eitigkeit und wahrscheinlicher, dem Aufenthalt auf Urantia vorausgehender Erfahrung in der Auseinandersetzung mit planetarischen Schwierigkeiten und im Kampf mit eine Welt unmittelbar bedrohenden Notsituationen.

114:7.7

Jede Abteilung planetarischen himmlischen Dienstes hat Anrecht auf solch ein Verbindungskorps von Sterblichen, die den Status von Reservisten der Bestimmung besitzen. Eine durchschnittliche bewohnte Welt unterhält siebzig verschiedene Korps der Bestimmung, die in engster Verbindung mit der laufenden übermenschlichen Führung der Weltgeschäfte stehen. Auf Urantia gibt es zwölf Reservekorps der Bestimmung, eines für jede Gruppe seraphischer Überwachung.

114:7.8

Die zwölf urantianischen Reservistengruppen der Bestimmung setzen sich aus sterblichen Bewohnern der Sphäre zusammen, die zur Übernahme zahlreicher irdischer Schlüsselpositionen geschult wurden und bereitgehalten werden, um in möglichen planetarischen Notsituationen zu handeln. Das zusammengesetzte Korps umfasst jetzt 962 Personen. Das kleinste Korps zählt 41 und das größte 172 Mitglieder. Mit Ausnahme von weniger als zwanzig Kontaktpersönlichkeiten sind die Angehörigen dieser einzigartigen Gruppe in völliger Unwissenheit über ihre Vorbereitung auf einen möglichen Einsatz in besonderen planetarischen Krisen. Diese sterblichen Reservisten werden vom Korps ausgewählt, dem sie zugeteilt sind, und sie werden in der Tiefe ihres Gemütes durch die Technik des kombinierten Dienstes von Gedankenjustierer und seraphischem Hüter geschult und eingeübt. Oftmals beteiligen sich zahlreiche andere himmlische Persönlichkeiten an diesem unbewussten Training, und bei dieser ganzen besonderen Vorbereitung leisten die Mittler wertvolle und unerlässliche Dienste.

114:7.9

Auf vielen Welten sind die besser angepassten sekundären Mittler-Geschöpfe fähig, durch gewandtes Eindringen in das Bewusstsein bestimmter günstig veranlagter Sterblicher mit deren Gedankenjustierern in unterschiedlichem Maß Kontakt aufzunehmen. (Und gerade solch eine zufällige Kombination kosmischer Anpassungen erlaubte es, dass sich diese Offenbarungen in englischer Sprache auf Urantia verwirklichen ließen.) Solche potentiellen sterblichen Kontaktpersonen der evolutionären Welten werden in den zahlreichen Reservekorps mobilisiert, und es ist bis zu einem gewissen Grade diesen kleinen Gruppen vorausblickender Persönlichkeiten zu verdanken, dass die geistige Zivilisation Fortschritte macht und die Allerhöchsten fähig sind, in den Reichen der Menschen zu regieren. Die Männer und Frauen der Reservekorps der Bestimmung haben also durch Einschaltung der Mittler-Geschöpfe mit ihren Justierern Kontakte verschiedenen Ausmaßes; aber dieselben Sterblichen sind ihren Mitmenschen kaum bekannt außer in jenen seltenen gesellschaftlichen Notlagen und kritischen Situationen geistiger Natur, in denen die Reservepersönlichkeiten in Aktion treten, um einem Zusammenbruch der evolutionären Kultur oder dem Erlöschen des Lichts der lebendigen Wahrheit vorzubeugen. Auf Urantia sind die Reservisten der Bestimmung selten in den Kapiteln der Menschheitsgeschichte gefeiert worden.

114:7.10

Die Reservisten handeln unbewusst als Bewahrer wesentlichen planetarischen Wissens. Oft wird beim Tod eines Reservisten ein Transfer gewisser hochwertiger Inhalte vom Verstand des sterbenden Reservisten auf einen jüngeren Nachfolger durch eine Verbindung zwischen den beiden Gedankenjustierern vorgenommen. Ohne Zweifel wirken die Justierer im Zusammenhang mit den Reservekorps noch auf manch andere uns unbekannte Weise.

114:7.11

Obwohl ohne ständiges Oberhaupt, hat Urantias Reservekorps der Bestim­mung seine eigenen ständigen Räte, die seine Regierungsorganisation bilden. Diese umfasst den Justizrat, den Rat der Geschichtlichkeit, den Rat für politische Souveränität und viele andere. Von Zeit zu Zeit haben diese ständigen Räte in Abstimmung mit der Organisation des Korps einen nominellen (sterblichen) Chef des gesamten Reservekorps mit ganz bestimmten Funktionen betraut. Die Amtszeit solcher Reservistenchefs dauert gewöhnlich nur ein paar Stunden, da sie sich auf die Erfüllung einer ganz bestimmten, unmittelbaren Aufgabe beschränkt.

114:7.12

Das Reservekorps Urantias hatte in den Tagen der Adamiten und Anditen am meisten Mitglieder. Ihre Zahl ging dann mit der Verdünnung des violetten Blutes stetig zurück und erreichte um die Zeit von Pfingsten den tiefsten Punkt. Seitdem ist die Mitgliederzahl des Reservekorps ständig im Wachsen begriffen.

114:7.13

(Das kosmische Reservekorps universumsbewusster Bürger Urantias zählt jetzt über eintausend Sterbliche, deren Wissen um ihr kosmisches Bürgerrecht weit über die Sphäre ihrer irdischen Wohnstatt hinausgeht; aber es ist mir untersagt, die wahre Natur der Funktion dieser einzigartigen Gruppe lebender Menschenwesen zu enthüllen.)

114:7.14

Die Sterblichen Urantias sollten dem relativen geistigen Abgeschnittensein ihrer Welt von gewissen lokaluniversellen Kreisläufen nicht erlauben, ein Gefühl kosmischer Verlassenheit oder planetarischer Verwaisung aufkommen zu lassen. Auf dem Planeten funktioniert eine sehr klare und wirksame übermenschliche Leitung der Weltangelegenheiten und der menschlichen Geschicke.

114:7.15

Aber es stimmt, dass ihr auch im besten Fall nur eine blasse Vorstellung von einer idealen planetarischen Regierung haben könnt. Seit den frühen Zeiten des Planetarischen Fürsten hat Urantia unter dem Schiefgehen des göttlichen Planes für das Wachstum der Welt und die Entwicklung der Rassen gelitten. Die loyalen bewohnten Welten Satanias werden nicht wie Urantia regiert. Im Vergleich mit anderen isolierten Welten sind eure planetarischen Regierungen indessen nicht so minderwertig gewesen; nur von einer oder zwei Welten kann man sagen, dass es um sie schlimmer steht, und von einigen wenigen, dass es ihnen etwas besser geht, aber die Mehrzahl steht mit euch auf gleichem Fuße.

114:7.16

Niemand im Lokaluniversum scheint zu wissen, wann der ungeregelte Status der planetarischen Verwaltung zu Ende geht. Die Melchisedeks Nebadons neigen der Ansicht zu, dass vor der zweiten persönlichen Ankunft Michaels auf Urantia kaum Veränderungen in der planetarischen Regierung und Verwaltung zu erwarten sind. Ohne Zweifel werden dann, wenn nicht schon früher, an der planetarischen Führung radikale Veränderungen vorgenommen werden. Aber über die Natur dieser Veränderungen der Verwaltung der Welt scheint niemand in der Lage, auch nur zu mutmaßen. Es gibt in der ganzen Geschichte der bewohnten Welten des Universums von Nebadon keinen Präzedenzfall für solch ein Geschehen. Unter den vielen schwer verständlichen Dingen im Zusammenhang mit der künftigen Regierung Urantias steht an wichtiger Stelle das Vorhandensein eines Kreislaufs und Abteilungshauptquartiers der Erzengel auf dem Planeten.

114:7.17

Eure isolierte Welt wird in den Räten des Universums nicht vergessen. Urantia ist nicht eine kosmische Waise, die das Stigma der Sünde trägt und durch die Rebellion von göttlicher Umsorgung abgeschnitten wurde. Von Uversa über Salvington bis hinunter nach Jerusem, und selbst in Havona und im Paradies, wissen alle, dass wir hier sind; und ihr jetzt auf Urantia wohnenden Sterblichen werdet genau so innig geliebt und genau so treu umsorgt, oder sogar noch mehr, als wäre die Sphäre nie von einem treulosen Planetarischen Fürsten verraten worden. Es bleibt ewig wahr: „Der Vater selber liebt euch.“

114:7.18

[Dargeboten vom Chef der auf Urantia stationierten Seraphim.]


◄ Schrift 113
Nach Oben
Schrift 115 ►
Das Urantia Buch

Deutsch Übersetzung © Urantia-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.